Bewiesener Ausgleich der ultralangsamen Auf- und Entladungsprozesse der Hirnrinde


Das was hier vorgeschlagen wird, ist ein Tool für eine bessere Funktionsweise der menschlichen Psyche.

Dies führt sogar zu einern verstärkten Fluss von Bioenergie durch den Körper, so dass man mit dieser Energie leichte Objekte aus der Ferne bewegen kann OHNE sie anzufassen (siehe VIDEO).

Eine Liste mit verschiedenen Frequenz-Patterns und weitere Infos gibt es unten auf dieser Seite, aber zuerst muss man Folgendes wissen:

Im alltäglichen Leben ist man ständig mit Arbeit, Stress und verschiedenen Problemen konfrontiert - und das alles hat eine störende Wirkung auf die Funktion der beiden Hirnhälften. Sie arbeiten nicht mehr synchron, werden unterschiedlich belastet und das führt letztendlich zu Unwohlfühlen, starke Müdigkeit, Nervenreizen un im Extremfall soger zu psychischen Krankheiten.

Die Lösung des Problems wäre die sanfte Stimulation der Hirnhälften durch Schall- und/oder Lichtpulse, auf eine Art die sie wieder synchron arbeiten lässt. Dadurch fangen Sie an, wieder normal zu arbeiten und tiefe Entspannung, Gedankenbeherrschung, Euphorie und Zugriff aufs Unterbewusstsein sind die Folgen.

Die Frequenz-Patterns die wir produzieren haben erfahrungsgemäß folgende Wirkungen auf die Psyche:

1. Tiefe Entspannung. - erreichbar durch die Stimulation des Gehirns mit Alpha-Wellen (8-12 Hz.), gruppiert in abwechselnden Frequenz-Patterns. Der Alpha-Bereich wird normalerweise erreicht nur wenn man schläft oder tief meditiert. Mit Hilfe der Frequenz-Patterns kann man diesen Zustand auch bei vollem Bewusstsein erfahren, leicht nachweisbar durch eine EEG.

2. Mentale Leere. - Alle echten spirituellen Richtungen (Yoga, Buddhismus usw.) setzen ausnahmslos als Bedingung fürs Entwickeln von “übersinnlichen” Fähigkeiten, die Gedankenleere. Nur so kann echte Konzentration zustande kommen, denn alltägliche Gedanken sind Störfaktoren für die Aufmerksamkeit. Nach mehreren Wochen Üben mit den Frequenz-Patterns wird man imstande sein, minutenlang gedankenfrei zu werden und sich viel besser zu konzentrieren. Zum Vergleich, ein normaler Mensch kann keine 10 Sekunden völlig gedankenfrei sein.

3. Änderung der Zeit-Wahrnehmung. - wenn das Synchronisieren der beiden Hirnhälften schwerfällt, hat man den Eindruck, die Zeit liefe besonders langsam. Im Gegenteil, wenn alles leicht läuft, läuft auch die Zeit schneller.

4. Empfinden von Energie-Strömungen durch den Körper. - während das Abspielen der Frequenz-Patterns produziert das Gehirn etwas höhere Ströme die durch alle Nerven laufen und von manchen Personen als kalte oder warme Ströme durch den Körper empfunden werden.

5. Evtl. kranke Körperteile erkennen. - die oben erwähnten Ströme lassen manche kranke Körperteile erkennen.

6. Lindern von Schmerzen. - Kopfschmerzen, Migräne und sogar Schlaflosigkeit werden oftmals gelindert bei regelmäßiger Anwendung der Frequenz-Patterns.

7. Erwachung des Unterbewusstseins. - bei langzeitiger Anwendung der Frequenz-Patterns wird die Bewusstheit des Menschen immer besser. Man bekommt plötzlich Ideen und Informationen wie aus dem Nichts, und Lösungen zu verschiedenen Problemen werden klarer dargestellt. Übersinnliche Fähigkeiten beginnen von nun an, sich zu entwickeln. Die Patterns machen einen Menschen also zunehmend ausgeglichener, bis sich ein mentaler Zustand einstellt in dem man Infos bekommen kann über übersinnliche Wege. Z.B., wenn man aufwacht, geht man nicht gleich in den Wachzustand über, sondern in einen Halbwachen, in dem das Gehirn mit den Frequenzen arbeitet, die eine übersinnliche "Datenübertragung” ermöglichen.

8. Die Reichweite der eigenen Aura wächst. - schon nach der ersten Sitzung fangen die Energiezentren an, besser zu arbeiten und die Reichweite der Aura wächst. Man kann dazu das einfache Telekinese-Experiment mit einem Stück Alufolie machen, vor- und nach der Sitzung.

 

Personen die unter Herzkrankheiten und/oder psychische Krankheiten wie Epilepsie, Schizofrenie, Depressionen, leiden, dürfen die Frequenz-Patterns vorsichtshalber nicht anwenden.

Uns sind noch KEINE Probleme bekannt (in den letzten 12 Jahren) aber man soll lieber vorsichtig sein.

********************************************************************************************************************************************

Unsere Frequenz-Patterns haben sich seit 12 Jahren bewährt, damals waren die Frequenz-Patterns-Dateien auf CD zu bekommen, jetzt bekommt man sie nur als E-Mail Anhang, da nun die E-Mail-Kontos sehr grosse Dateien empfangen können.

Die Frequenz-Patterns kommen als mp3-Dateien die unbedingt mit Stereo-Kopfhörern angehört werden müssen. Man bekommt per E-mail auch eine spezifische Nutzungsanleitung für jede Frequenz-Patterns.

Hier sind nun einige E-Mails von Personen die unsere Frequenz-Patterns bereits vor 12 Jahren erfolgreich benutzt haben:



----- Original Message -----

From: (Adresse aus Datenschutz-Gründen entfernt)

To: GRAVIFLIGHT

Sent: Monday, February 16, 2004 7:18 PM

Subject: Re: Frequenz-Patterns

.....................

P.S. Ich habe ein 2-Kanal Potentialmessgerät hier, welches die ultralangsamen Auf- und Entladungsprozesse der Hirnrinde misst. Interessanterweise kann ich bei gleichzeitigem anhören meiner Frequenz-Patterns beobachten, dass die linken und rechten Messwerte sich tatsächlich anpassen, also "ausgleichen". Allerdings nicht die ganze CD lang, kurz vor Ende der CD kommt wieder ein Ungleichgewicht rein. Ich würde daher sehr gerne mehr über die Abfolge der Frequenzen wissen die auf der CD sind. Wie kann ich das rausfinden ? Oder, ist es vielleicht möglich die Frequenz-Abfolge mit zu liefern? Ich möchte wissen, bzw. beobachten können, welche Frequenzen es nun sind, die mich da ins Gleichgewicht bringen. Denn daraus kann ich wieder andere Dinge ableiten und erklären.

Ich möchte das nämlich auch gerne meinen Kunden vorführen damit sie "sehen" können, dass da wirklich etwas geschieht und möchte es aber vor allem auch erklären können.

Danke!

*******************************************************************************************

----- Original Message -----

From: (Adresse aus Datenschutz-Gründen entfernt)

To: <GRAVIFLIGHT>

Sent: Thursday, March 18, 2004 12:58 AM

Subject: Frequenz-Patterns




> Ich möchte mich bei ihnen bedanken denn ihre Forschung ist allen Geld der
> Welt wert, denn was sie damit den Menschen ermöglichen die von
> alleine nicht auf Ebene 7 kommen würden, übertrifft alles.(siehe Anhang)
> Mir erleichterts die Meditation aber ich brauch eh nur noch eine Stufe.
> Wenn Sie dran glauben um so besser für Sie, wenn nicht sehen Sie diese
> Mail als nicht zugesannt an.
>
>
> Sie können es auf ihrer Webseite posten...
> Somit wünsch ich ihnen noch viel Glück & Erfolg, macht weiter so.
>
> --
> mfg (Name aus Datenschutz-Gründen entfernt)



Note: im zugesandten Anhang war ein Ausschnitt aus “Die Sieben Bewußtseinsebenen” von Johann KÖSSNER

*********************************************************************************************************************************



----- Original Message -----

From: (Adresse aus Datenschutz-Gründen entfernt)

To: "Graviflight" <GRAVIFLIGHT>

Sent: Saturday, March 20, 2004 12:41 PM

Subject: Re: Erstaunliche Erfahrung




> Hi Graviflight-Team,
>
> ...das habe ich sehr gut verstanden, daher habe ich mir die Frequenz-Pattern CD
> ja auch gekauft und weiterempfohlen. Ich erachte die Frequenz-Patterns als
> hervorragende Stimulanz.
>
> Ich habe auch meinen Freund animiert, Euch einen Erfahrungsbericht zu
> schreiben. Während des Hörens überlaufen ihn Gänsehautschauer und das
> beschert ihm Glücksgefühle. Es tut ihm wirklich "saugut". (Das ist bei mir,
> wenn ich meditiere, nichts außergewöhnliches. Durch die CD kommt man
> schneller in den erwünschten "Loslass"-Zustand)
>
> Wir können das so hinnehmen uns freuen und sagen "okay-super-hervorragend".
> Ich kann es halt nicht lassen und "forsche" immer weiter ... warum, wieso,
> weshalb?
>
> Daher auch mein Hinweis auf http://www.dr-beck.de/lustundschmerz.html
> insbesondere Lernen durch Versuch und Irrtum: ... 9. Absatz ba-ba-ba...
> Unsere Identität finden wir - nach Pöppel - im wesentlichen durch die
> intensiven Grenzerlebnisse, z. B. von Lust und Schmerz. Ohne sie kommen wir
> nicht aus. Der Mensch will dieses Bezugssystem immer wieder bestätigen.
> Geschieht nichts, verliert er das Gefühl der Identität. Meditation ist kein
> "heiliger Ort" des Erlebens, sondern ähnlich wie der Orgasmus eine Hemmung
> der Aktivität der rechten Hemisphäre. Gleiche Erlebnisse wie bei der
> Meditation treten im übernommenen Schmerz oder im Trancezustand auf.
> Besonders deutlich wird ies bei der Depression, wenn man nämlich kalt wird
> für Lust und Schmerz ...



************************************************************************************************

25.10.04

ne*****@abacho.de wrote:




Hallo liebes Graviflight Team,


seit ein paar Tagen habe ich das große Vergnügen nun meinen eigenen FP anzuhören
und ich finde das es mit jedem neuen Mal immer faszinierender, intererssanter und loslösender wird.

Ich fühle mich nachher immer wie auf wundersame Weise entspannt, beruhigt und ausgeglichen und
zur These bewußtseinserweiternd kann ich nur zustimmen.


Deshalb mein liebstes Dankeschön an Euch für die schnelle Bearbeitung und Bereitstellung des FP.


Eine Frage habe ich noch, unzwar höre ich außer dem wechselnden Ton immer noch andere Geräusche im linken Ohr, die klingen wie Meeresrauschen mit Seemöben oder so. ;-)

Ist das beabsichtigt? Und wenn ja, soll es mich beruhigen, ablenken?

Mit herzlichem Gruß

R. S. (Name und Adresse aus Datenschutz-Gründen entfernt)



Neueste Frequenz-Patterns: die Glückseligkeits-Patterns.

Diese sind etwas anders strukturiert als die restlichen Patterns UND haben auch ein melodisches Thema in sich eingebaut. Wenn man sich mal trüb fühlt, kann man sich die Glückseligkeits-Patterns mit geschlossenen Augen anhören und der Gemütszustand verbessert sich in max. 10 Minuten.

Die neuen Glückseligkeits-Frequenz-Patterns bekommt man (als Datei per E-Mail mitsamt Nutzungsanleitung) gegen einen Beitrag von 7,- Euro.

Herzlichen Dank im Voraus!


Den absoluten Anfängern auf diesem Gebiet empfehlen wir aber, mit den THETA-Frequenz-Patterns zu beginnen.

 

Newsletter