Willkommen auf der GRAVIFMAG-Webseite und danke für Ihren Besuch!


GRAVIFMAG ist die Kürzung für "GraviflightMagnetic" und ist ein ABSOLUT NEUER Motortyp (nur mit Permanentmagneten) der Rotationsbewegung erzeugt, ganz OHNE Strom.


Hier ein paar Kommentare von Personen die den GRAVIFMAG-Magnetmotor schon gebaut haben oder gesehen haben:
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"DANKE sehr für die Anleitung, das ist das  Beste was ich bisher gesehen habe, da ist naturgerecht.
Niemals wäre ich da drauf gekommen, niemals. Was für eine Arbeit, genial."
-------------------------------------------------------------------------------------
"Das Teil hat Potential. Wir sind es gerade am optimieren bzw. "Leistungsverstärken".
Merkwürdig, dass das Potential dieses Motors nicht erkannt wird."
-----------------------------------------------------------------------------
"Die besten Ergebnisse konnte ich bisher mit 30 Stück Trafoblech erreichen.
Wenn der Magnet oben montiert ist zeigt das positive Resultate"

UPDATE 19.01.2018     Sehr wichtiges UPDATE beim GRAVIFMAG-Magnetmotor + Miniaturisierung

Wir haben unseren Gravifmag-Magnetmotor wieder verbessert durch eine neue Veränderung. Zudem ist nun auch die Miniaturisierung des Motors einfacher, denn die neuen Starkstellen der Magnetfelder erlauben dies, was bei der alten Gravifmag-Version nicht so einfach war.
Also, jetzt kann man den Gravifmag-Magnetmotor kleiner bauen und entsprechend weniger Geld für Materialien ausgeben.
Ab sofort ist die neue Veränderung in der Gravifmag-Bauanleitung enthalten.
Jeder Bastler kann unseren Magnetmotor nachbauen, er ist rein mechanisch - NICHTS Elektrisches dabei (das haben einige Leute gefragt).


UPDATE November 2017 - Selbststarter-Kraftverstärker für GRAVIFMAG-Magnetmotor

Wir haben neulich eine geniale Versuchsidee gehabt und nach mehreren Experimenten haben wir es geschafft, einen neuen Mechanismus zu bauen, mit dem nun unser Gravifmag-Magnetmotor allein startet und zudem noch an Kraft gewinnt, durch besere Nutzung der Magnetkraft.

Der neue Mechanismus wird einfach im alten Gravifmag-Magnetmotor eingebaut (Infos weiter unten).


02.11.2016 - Absolute Neuheit

IMG 20161102 143344  

Einmal gestartet, kann unser GRAVIFMAG das Rad problemlos drehen. VIDEO 1 

GRAVIFMAG ist die Kürzung für GraviflightMagnetic und ist ein NEUER Motor nur mit Permanentmagneten. Sein Funktionsprinzip ist absolut anders als bei allen MagnetMotoren die es im Internet gibt und wir haben es entdeckt nach vielen Monaten intensiver Arbeit.

Anders als alle anderen Magnetmotoren (frei im Internet zu finden) die sich im besten Fall kaum drehen, kann unser Gravifmag auch eine Nutzleistung liefern und eignet sich deswegen als billige und fast unendliche Energiequelle - denn Magnete verlieren ihre Kraft nur nach vielen Jahrzehnten. Das Funktionsprinzip ist absolut neu!!! Wir mussten komplett "out of the box" denken um es überhaupt entdecken zu können. Stellen Sie sich das magnetische Äquivalent einer Windturbine vor... und Sie werden die Neuheit und die Wichtigkeit des Gravifmag-Motors verstehen.

Nachdem im April 2016 unsere Webseite für erneuerbare Energien graviflight.com mit allen Unterdomänen von muslimischen Hackern gehackt und kaputtgemacht wurde, trotz Firewall (was haben die denn gegen uns gehabt???), haben wir verstanden daß nur die Lösung des Energieproblems auf der Erde ein Ende der weltweiten Feindschaften garantieren kann - und jeder kann danach suchen, nicht nur die grossen Konzerne oder die Politiker. Also, haben wir uns ab Ende April alles andere beiseite gelassen und haben uns fast ausschliesslich den Magnetmotoren gewidmet, denn wir glaubten stark daran daß es eine Lösung dazu geben muß. Unser Experiment aus dem EPES-Bereich "Planetenmodell als Perpetuum-Mobile" hatte uns bereits grosse Hoffnungen gegeben.

Und wir haben die korrekte Lösung gefunden, nach einem halben Jahr und nach vielen Experimenten. Unser GRAVIFMAG-Motor hat das Potential, irgendwann Solarzellen und Windanlagen zu ersetzen, weil er Tag und Nacht laufen kann und nicht von der Sonne oder vom Wind abhängig ist!

Und das Beste daran: jeder Bastler kann ihn zuhause bauen. Andere Freie-Energie-Motoren sind viel komplizierter und können nur in einer Fabrik gebaut werden, deswegen sind sie "ausser Reichweite" des normalen Bastlers.

Unser GRAVIFMAG-Motor kann also problemlos von Bastlern nachgebaut werden, alle Bauteile gibt es im Handel und sind gar nicht teuer. Aber die Entwicklung unseres Motors war kostspielig und hat etwa ein halbes Jahr gedauert, denn wir haben viele andere, nicht funktionierende Magnetmotor-Versionen gebaut bis wir die korrekte Lösung gefunden haben.

Ende April 2016 haben wir auf der neuen Webseite graviflight.eu, nach dem Hackerangriff auf graviflight.com, um Spenden speziell für die Forschung auf dem Gebiet von Magnetmotoren gebeten (http://graviflight.eu/neue-energien/neuer-mm.html) und nun werden alle Personen die speziell für die Entwicklung des Magnetmotors ab April 2016 Geld gespendet haben, die Bauanleitung ohne weiteren Kosten bekommen. Wir danken ihnen sehr dafür, dass sie uns Geld gespendet haben, nachdem unsere Webseite gehackt und kaputtgemacht wurde und wir keine Einnahmen mehr für weitere Experimenten bekammen. Weil der Gravifmag-Motor mit speziellen Spenden entwickelt wurde, wird sein Bauplan NICHT im allgemeinen EPES-Bereich publiziert, das haben wir den Spendern damals versprochen.

Personen die erst jetzt (ab November 2016) die Gravifmag-Bauanleitung haben wollen, bekommen sie gegen einen Beitrag der unsere anderen Grossprojekte mitfinanzieren wird. Diese Beiträge werden z.B. unsere Forschung beim Flugauto finanzieren, wir haben Vertrauen daran daß wir das auch noch schaffen werden, nur bislang haben wir nie genug Geld dafür gehabt. Auch die Personen die uns speziell fürs Flugauto Geld gespendet haben, werden seinen Bauplan gratis bekommen, wenn es soweit ist.

Um ab jetzt einen eventuellen Eingriff von Hackern vorzubeugen, wird die Bauanleitung des GRAVIFMAG-Motors NUR per Brief/Post geschickt. Wir werden sie NICHT per E-Mail schicken oder ins Internet stellen, wo die Verbreitung von Hackern unterbrochen werden könnte.

ABER: der Gravifmag-Motor kann die Welt verändern und es ist deswegen gefährlich wenn er zu schnell eingeführt wird, deswegen haben wir spezielle Bedingungen für die Zusendung der Bauanleitung. Eine zu schnelle Verbreitung dieser Erfindung könnte der Wirtschaft schaden und das wollen wir vermeiden. Enthusiasmus ist schön und gut, aber wenn Arbeitsplätze verloren gehen ist das nicht mehr lustig!

Personen die ab jetzt (November 2016) die Gravifmag-Bauanleitung haben wollen, bitte einen Beitrag  schicken - mit KREDITKARTE (PayPalbank ist nur Zahlungsabwickler, man braucht dort kein Konto. Zahlungsempfänger ist NUR "")

Sie haben die Wahl zwischen

1. NUR die originale Gravifmag-Bauanleitung aus 2016, gegen einen Beitrag von 50 Euro (der unsere weiteren Forschungen finanzieren wird).

Bitte 50 Euro schicken, nur mit PAYPAL und nur an folgende E-Mail-Adresse:       - oder mit folgendem Direktlink:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=FYS2K5AACU3RQ

WICHTIG: Bitte folgende Erklärung beim Verwendungszweck der Überweisung schreiben:
"Ich werde die Bauanleitung des Gravifmag-Motors bzw. des Selbststarter-Mechanismus in keinen Medien unterbreiten, weder auf Webseiten, noch per Email und auch nicht in Foren“.


Überweisungen ohne diese Erklärung werden zurückgeschickt!

2. Die originale Gravifmag-Bauanleitung aus 2016 PLUS die Bauanleitung des neuen Selbststarter-Mechanismus aus 2017, gegen einen Beitrag von 65 Euro (der unsere weiteren Forschungen finanzieren wird).

Bitte 65 Euro schicken, nur mit PAYPAL und nur an folgende E-Mail-Adresse:   - oder mit folgendem Direktlink:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=6JZDKKN5VDQC2

WICHTIG: Bitte folgende Erklärung beim Verwendungszweck der Überweisung schreiben:
"Ich werde die Bauanleitung des Gravifmag-Motors bzw. des Selbststarter-Mechanismus in keinen Medien unterbreiten, weder auf Webseiten, noch per Email und auch nicht in Foren“.


Überweisungen ohne diese Erklärung werden zurückgeschickt!

(Manche Personen werden denken, das sei viel Geld, aber dieser Beitrag ist ein SEHR KLEINER "PREIS" zu bezahlen für die jahrzehntelang gesuchte Lösung der endlosen Energieproduktion mit Magnetmotoren.)

3. Nur die Bauanleitung des neuen Selbststarter-Mechanismus aus 2017 wird (gegen einen 15-Euro Beitrag via Paypalbank) per normaler Post verschickt und NUR an Personen die bereits die originale Gravifmag-Bauanleitung aus 2016 direkt von uns bezogen haben und somit auf unserer Liste stehen. (Wir checken jeden der uns 15 Euro schickt ob er auf unserer Gravifmag-Liste steht, bevor wir die Selbststarter-Mechanismus-Bauanleitung zuschicken lassen).

Um das neue Mechanismus zu benutzen brauch man unbedingt die originale Gravifmag-Bauanleitung, denn das Funktionsprinzip des Gravifmag-Magnetmotors steht nicht in der Bauanleitung des neuen Selbststarter-Mechanismus - welche ohne Gravifmag-Bauanleitung nutzlos ist.


Danke für Ihre Zeit und für Ihre Aufmerksamkeit!

Ihr Graviflight Team


Endlich bekommt unsere Gravifmag-Erfindung eine sachliche Anerkennung!

E-Mail von einem erfahrenen Benutzer, Herrn F.S. aus Berlin:

"Guten Tag sehr geehrtes Graviflight-Team,

Den Bauplan habe ich erhalten und bin begeistert von Ihrer Idee, die ich einfach  - um ein großes Wort zu gebrauchen  - genial finde !
Da ich seit etwa 5 Jahren - leider vergeblich - viele Modelle gebaut und  Varianten probiert habe ( V-Gate einfach und doppelt, Whipmag, Perigrinius/Lew Bowman, magnetmotor6000 und viele eigene Versuche mit diametral magnetisierten Magneten ...) kann ich mir dieses Urteil erlauben."

Newsletter