Lange Zeit war uns die Art wie Skalarwellen Heilungen ursachen unbekannt, nun scheint aber die richtige Antwort auf diese Frage gefunden zu sein.

Eine NASA-Studie über das Verhalten von lebendigen Zellen unter Schwerelosigkeitsbedingungen hat erwiesen dass die Form der Zellen sich zum Teil erheblich verändert und das führt mit der Zeit zu Misfunktionen, wie das Ausfallen der Produktion einiger Antikörper bei Astronauten. Die Frage war, warum?

Die Antwort liegt in der Zellstruktur, genauer gesagt im Zellskelett. Dieses Zellskelett besteht aus einer Vielzahl von Proteinen die ein relativ festes Gerüst bilden und die Zellen in Form halten. Dieses Gerüst erstreckt sich auch ausserhalb der Zellen, im ganzen Körper, und bildet eine sog. extrazellulare Matrix, die verschiedene "Signale" weiterleitet, bis sie alle Zellen erreichen.

ZELLSKELETT

Das Zellskelett (grün) und die Chromosomen (blau). Copyright NASA

Eine der wichtigsten Rollen im Zellskelett spielen aber die Integrine. Das sind Proteine die die besondere Eigenschaft haben, die Gravitation zu "fühlen" und entsprechend die Form der Zellen zu verändern, was als Resultat die Berührung zwischen Proteine und DNS-Sequenzen hat und die Schaltung zwischen verschiedene genetische Programme ursacht.

Dies wurde von einem Team vom Harvard Medical School, unter der Leitung von Dr. Donald Ingber, entdeckt. Verschiedene Experimente haben gezeigt dass, wenn die Zellenform mittels Einfluss auf die Integrine verändert wird, diese Zellen ihr "Verhalten" ändern, je nach Form die ihnen aufgezwungen wurde. Platte Zellen haben die Tendenz sich zu vermehren, runde Zellen dagegen, sterben. Daraus schliesst man dass, wenn die Zellen platt sind, eine Berührung zwischen Proteine und DNS-Sequenzen häufiger vorkommt als im Fall der runden Zellen, und das verursacht praktisch die Regeneration des Zellgewebes, mit gutem Einfluss auf die Gesundheit.

In einem der Experimente hat das Team um Dr. Ingber kleine magnetische "Kügelchen", deren Abmessungen im Mikronenbereich liegen, auf die Integrine "geklebt". Bei Annäherung eines Magnetfelds haben die Kügelchen eine Veränderung der Skelettform und somit der Zellenform verursacht, was überraschenderweise zu der Aktivierung einiger Gene geführt hat. Auf Anhieb wurde eine Art natürlicher Zellenschalter entdeckt!!!

Diese Entdeckung kann natürlich dazu benutzt werden um die Zellregeneration zu stimulieren und eine bessere Gesundheit zu erlangen. Das einzige Problem ist dass wir keine magnetische Kügelchen in unsere Zellen implantieren können, um in der Lage zu sein, mit Magnetfelder ihre Regeneration zu stimulieren.

Und hier kommen Skalarwellen in Spiel ! Da sie einen gewissen gravitationalen Anteil besitzen, sind sie scheinbar in der Lage auf die Integrine zu wirken. Wie bereits erwähnt, sind Integrine in der Lage die Gravitation zu "fühlen" und entsprechend die Zellform zu verändern, was wiederum zur Zellregeneration führt. Dabei ist es unwichtig um was für Zellen es sich handelt, denn jede Zellenart "weiss" dank ihres DNS-Codes was sie zu tun hat um sich zu vermehren und das Zellgewebe zu erneuern. Dies erklärt warum Skalarwellen die Heilung verschiedenster Krankheiten bewirken. Sie selbst heilen nicht, schalten aber das Zellgewebe "auf Selbstheilung". Dies kann sehr weitreichende praktische Folgen haben, bis hin zur Verlängerung der Lebenszeit eines Organismus, denn weniger Krankheiten haben, bedeutet automatisch ein längeres Leben.

Wichtig! Dies hat mit der üblichen Gentechnologie nichts zu tun. Die Gentechnologie modifiziert die Eigenschaften verschiedener Organismen durch das Einschleusen neuer Gensequenzen mittels Viren, was hier offensichtlich nicht der Fall ist. Durch die Wirkung von Skalarwellen wird das Genom nicht geändert, alles bleibt wie von der Natur vorgesehen, deswegen gibt es auch keine negativen Effekte.

 

Da nun die Wirkungsweise der Skalarwellen entdeckt wurde, planen wir die Entwicklung eines neuen und einfachen Skalarwellenemitters für jedermann, der praktisch von jedem mit Bauteilen aus dem Elektromarkt gebaut werden kann, ganz ohne Elektronikkentnisse. Er wird am Lautsprecherausgang einer Musikanlage angeschlossen. Eine CD mit besonderen Frequenz-Patterns wird ebenfalls benötigt, um den Skalarwellenemitter (SWE) anzusteuern. Der Rest ist einfach: SWE anschliessen, die CD reinlegen und schon kann die eigene Zellregeneration beginnen. Der Bauplan des neuen SWE wird im EPES-Bereich veröffentlicht.

WARNUNG! Da dieses Mechanismus nicht ausreichend erforscht ist, wird hiermit nicht empfohlen, im Fall einer Krankheit den Arztbesuch zu unterlassen und sich selber mit dem SWE zu heilen. Wenn Sie krank sind gehen Sie zum Arzt und lassen Sie Ihre Krankheit auf herkömmlicher Weise heilen. Erst danach können Sie den SWE benutzen um weitere eventuelle Erkrankungen vorzubeugen. Jede Benutzung des SWE erfolgt auf eigene Verantwortung. Uns sind keinerlei negative Effekte bekannt, trotzdem ist Vorsicht geboten, wie immer beim Anwenden einer neuartigen Technologie.

Link: die NASA-Seite die diese Entdeckung verkündet.


UPDATE

Der versprochene Bauplan des neuen Skalarwellenemitters befindet sich nun im EPES-Bereich. Es geht eigentlich nur um das "Aktive Element" das elektrische Signale in Skalarwellen umwandelt.

Die ganze Elektronik der bisherigen Skalarwellenemitter wird ersetzt durch die Elektronik der eigenen Musikanlage, an deren Lautsprecherausgang das Aktive Element angeschlossen wird. Dank dieser Bauweise kann das Gerät auch von Personen die keine Elektronikkenntnisse besitzen, gebaut werden. Die Materialien sind überall im Handel erhältlich und die Kosten bleiben relativ niedrig (30-40 EUR).

UPDATE

In den letzten Tagen wurde ein aussergewöhnliches Phänomen entdeckt, das möglicherweise beweisst dass Gedanken über Skalarwellen übertragen werden. Diese Vermutung wurde schon lange von Wissenschaftlern wie Dr. Beardon und Dr. Evans, geäussert.

Eine leicht geänderte Version des oben vorgestellten aktiven Elements wurde von einem Frequenzgenerator und einem Verstärker angesteuert, um ein breiteres Spektrum von Skalarwellenfrequenzen zu erzeugen. Bei bestimmten Frequenzen konnte man klar verschiedene Töne direkt im Gehirn hören, ohne dass irgendein Lautsprecher angeschlossen gewesen wäre. Mit dem normalen Gehörsinn hatte dies also nichts zu tun. Eine phantastische Tatsache, die unbedingt weitere Forschungen erfordert. Die entsprechende Seite wurde mit dem leicht geänderten Design des aktiven Elements aktualisiert.

!!! UPDATE  !!!

Eine neue, deutlich grössere Version des SWE könnte den "heilenden Sarkofag" aus der bekannten SF-Serie STARGATE Realität werden lassen. Dieses Gerät wird so gebaut, dass ein menschlicher Körper reinpasst und darin behandelt werden kann. Mit dieser Version könnten viel bessere Erfolge erzielt werden, vor allem weil der ganze Körper umfasst wird. Die Bauart des Geräts wird im EPES-Bereich erklärt.

 

 


 Copyright 2000-2016 GRAVIFLIGHT. Alle Rechte vorbehalten.//// Copyright 2000-2016 GRAVIFLIGHT. All rights reserved.